Presseartikel Ernährungsberatung
Impressum

Archiv

Volle Teller helfen beim Abnehmen

Langfristig Abnehmen braucht Durchhaltevermögen und das geht nur, wenn man auch angenehm satt ist. Dabei sind Nahrungsvolumen und Wassergehalt von Lebensmitteln wichtig.

Für ein angenehmes „Sattsein“ braucht der Magen eine gewisse Füllmenge. Unser Körper registriert dies durch die Dehnung der Magenwand. Das Gehirn sendet daraufhin Sättigungssignale vom Magen zum Gehirn.

Hilfreich ist es 2-3 Portionen Gemüse und Salat am Tag zu essen. Das sind z.B. jeweils mittags und abends zwei Hände voll, im günstigsten Fall etwa 400 g am Tag. Auch Obst ist energiearm und wasserreich, so dass etwa 250 g sinnvoll zum Abnehmen sind.

Ideale Mahlzeiten beginnen daher mit einer voluminösen Vorspeise, wie zum Beispiel Feldsalat oder Bohnensalat. Das nimmt den ersten Hunger. Obst, frisch oder als Kompott eignet sich gut als Nachtisch und darf auch einen Tupfer Sahne haben.



Je süßer der Genuss desto bitterer das Ende

Mit Zucker gesüßte Getränke sind möglicherweise ein Schlüsselfaktor bei der Entstehung von Übergewicht. Die Forscher vermuten, dass der Körper auf die mit Getränken aufgenommene Energie nicht angemessen reagiert und seine Energiezufuhr nicht anpasst.

Es ist anzunehmen, dass dies gleichermaßen für alle energiehaltigen Getränke gilt, also auch für Fruchtsäfte und alkoholische Getränke.

Ein kleines Glas Limonade oder Fruchtsaft mit 200 ml enthält immerhin zwischen 80 und 120 Kilokalorien und etwa vier Teelöffel Zucker, eine kleine 0,3-Flasche koffeinhaltige Limonade bringt es auf 200 Kilokalorien und sieben Teelöffel Zucker. Im Laufe des Jahres sammeln sich so einige Pfunde auf den Hüften an. Dieses bittere Ende ließe sich vermeiden, wenn energiehaltige Getränke nur gelegentlich getrunken oder im Falle von Fruchtsäften verdünnt würden. Zum Durstlöschen eignen sich allerdings am besten Wasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees.



Nudelgerichte machen glücklich
Mehr Farbe für das Pausenbrot
Schlemmen und schlank sein schließen sich nicht aus


Die aktuellen Meldungen finden Sie unter "Presse & News".
>> Aktuelle Meldungen